Schlagwort-Archive: singen

So schön war das Herbstfest

HerbstfestSuppenkellePünktlich zu unserem Herbstfest zeigte sich dieser wunderschöne Herbsttag mit viel Sonne von seiner besten Seite. Unsere Familien stöberten erstmal gespannt durch den Kindergarten und entdeckten in den Gruppen viele tolle Angebote zum malen, basteln und austoben.

Frisch gestärkt mit Kaffee und Kuchen musste natürlich fleissig geschnippelt werden. Ohne Gemüse keine Kürbissuppe, also waren vom Kindergartenkind bis zum Opa alle eifrig und mit Freude dabei. Um unsere “Großfamilie” satt zu kriegen, wurden Unmengen an Gemüse verarbeitet und gekocht. Der Aufwand hat sich gelohnt, die leckere Suppe war für alle ein echter Genuss. Dazu gab es Gertruds köstliche Brötchen aus frisch gemahlenem Dinkelkorn.

Herbstfestkochen
Herbstfestessen

Zwischendurch wurden die schönen Aktionen wie Hagebuttenherzen und Kartoffelkönige basteln und eine Riesennachteule aus Naturmaterialen bauen gern genutzt. Und zum auspowern gab es eine Bewegungsbaustelle, Sackhüpfen und Eierlaufen. Da waren selbst die Opas begeistert mit dabei, mit den Enkelkindern um die Wette zu hüpfen.

Gemeinsam mit dem Kinderorchester unsere Herbstlieder zu singen machte allen Riesenspaß und nach einem gemütlichen Beisammensein gingen alle Festgäste glücklich und zufrieden nach Hause.

Herbstfestsingen

Und wer jetzt Lust bekommen hat die leckere Kürbissuppe auch mal Zuhause zu kochen, hier kommt das Rezept aus der Igelgruppe:

Kürbissuppe (4 Personen)

100 g Möhren
500 g Kürbisfleisch (Hokkaido, kann man abgebürstet mit Schale verarbeiten)
2 Kartoffeln
1 Zwiebel
3 EL Öl
750 ml Gemüsebrühe
125 ml Sahne
Petersilie

Zwiebel putzen, kleinschneiden und in Butter 8 Minuten andünsten. Kürbis, Möhren und Kartoffeln putzen, kleinschneiden und dazu geben. Mit Gemüsebrühe angießen. Die Suppe 20 Minuten leicht köcheln lassen und dann pürieren. Beim Pürieren langsam die Sahne zugeben. Die Suppe auf Teller verteilen und mit Petersilie bestreuen.

Schneeflöckchen, Weißröckchen…

sollen pünktlich zum diesjährigen Lügder Weihnachtsmarkt am 12. bis 13. Dezember auf uns nieder rieseln. Diesen tollen Weihnachtsmarkt im Schnee dürft ihr auf keinen Fall verpassen.

Wie schon im letzten Jahr wird unser Elternrat dort wieder die beliebten Champignons in köstlicher Rahmsoße verkaufen. Diesen Genuss sollte sich niemand entgehen lassen. Der Erlös kommt wie immer unseren Kindern zugute. Danke bereits vorab an unsere engagierten Eltern, die uns mit ihren Spenden und dem tollen Einsatz so tatkräftig unterstützen.

Tradition hat für unsere Familien auch schon seit vielen Jahren das gemeinsame Singen der Kinder beim Lügder Weihnachtsmarkt. Wir freuen uns auf ganz viele Kinder aus unserer Kindertagesstätte Pusteblume und der AWO-Kita “Tausendfüßler”. Treffpunkt ist um fünfzehn Uhr dreißig am Rathaus. Spätestens nach den wunderschönen Weihnachtsliedern ist sicher jeder in vorweihnachtlicher Stimmung.

Allen Familien wünschen wir ein schönes Adventswochenende und sicher sehen wir uns – Viel Spaß auf dem Lügder Weihnachtsmarkt.

Regentropfen…die an meine

LaternenumzugLaterne klopfen.

Auch der schlimmste Regentag dieses Jahres konnte unsere Familien nicht davon abhalten, mit uns das Laternenfest zu feiern.

Da wurden die Laternen kurzerhand in Plastiktüten regensicher verpackt und die Schirme gezückt. Los gings mit unseren wunderschön leuchtenden selbst gebastelten Rabenlaternen. Trotz Wind und Wetter hatten alle Riesenspaß.

Anschließend konnten sich die Großen bei Glühwein und leckeren belegten Broten aufwärmen und stärken. Für die kleinen Gäste gab es wie in jedem Jahr köstliche Stutenkerle. Die haben so gut geschmeckt, da hat kaum einer den Heimweg erlebt.

Schön, dass so viele da waren und wir freuen uns auf ein Wiedersehen beim nächsten Mal.

Ganz viel Musik

Kinder in BewegungTja, Fachkraft für Musik? Wozu? Die Kinder singen doch so oder so gerne. War denn die Ausbildung notwendig? Das habe ich mich nach einigen Wochen auch gefragt. Da habe ich gemerkt, dass es doch nicht so einfach ist, wie ich es mir gedacht habe.Theorie, Hausaufgaben, praktische Übungen, stundenlang vor dem Computer sitzen, Internetseiten durchstöbern – war schon eine Umstellung für mich. Ich selbst bin ja auch nicht mehr die Jüngste. Aber jetzt, nach eineinhalb Jahren, muss ich sagen, dass sich die Schufterei gelohnt hat.
<p align=“left“><!–more–>Ich habe mich schon immer gerne mit Musik beschäftigt, hatte aber keine Ahnung, wie wichtig „ richtiges“ Singen  mit Kindern ist. Neu waren dabei die Atemübungen und Stimmgebung vorweg. Auch wußte ich nicht, dass man viele Tischspiele mit rhythmisch/musikalischen Angeboten verknüpfen kann.                                                 </p>
<p align=“left“>Neben diesen Ideen habe ich aber auch ganz viele Anregungen zu: Instrumentenbau, Klangeschichten,rhythmischen Angeboten, sowie neuen Liedern bekommen. Darunter auch viele Bewegungslieder. Alles Angebote, Methoden und Möglichkeiten, mit denen wir die Begeisterung der Kinder für Musik wecken und sie auch ganzheitlich fördern können.</p>
<p align=“left“>Was passiert jetzt nach dieser Ausbildung? Im Moment bin ich dabei, ein musikalisches Konzept für das nächste Kindergartenjahr auszuarbeiten. Es wird mehrere Projekte geben, zum Beispiel einen Trommelworkshop, ein Kindermusical und rhythmische  Bewegungsangebote. Jedes Kind wird die Möglichkeit haben, an einem der Projekte teil zu nehmnen. Unsere Familien werden im neuen Kindergartenjahr rechtzeitig informiert. </p>
Ja, und dann möchte ich noch Danke sagen an Gertrud, die einiges möglich machte und an die Kolleginnen, die nun das neuerworbene Wissen beim gemeinsamen Singen und in der Gruppenarbeit bereits umsetzen. 

[Text: Gordana Kleine]

Gute Wünsche

SternsingerUnsere Kinder haben Anfang der Woche immer wieder Ausschau gehalten! Wann kommen Sie endlich?

Es dauerte nicht lange, da kamen sie, die Sternsinger. Traditionell überbrachten uns  drei Schulkinder gute Wünsche für das kommende Jahr.

Auch wir, die Mitarbeiter der Pusteblume, wünschen unseren Eltern, Kindern und Lesern ein schönes, gesundes  und erfogreiches Jahr 2009.

Weihnachtsgesang

Wir singen auf dem WeihnachtsmarktHell erschallten am dritten Advent auf dem Lügder Weihnachtsmarkt die Kinderstimmen der Kinder aus dem Tausendfüßler und der Pusteblume.

Als  kleines Dankeschön bekam jedes Kind eine mit Schokolade gefüllte leckere Tüte. 

<!–more–>
Drei kleine Sänger waren auf dem Rückweg zu ihren Eltern etwas vom richtigen Weg abgekommen. Da waren aber auch so viele Menschen, und die meisten viel größer, da kann man schon mal den Überblick verlieren. Dank der aufmerksamen Besucher konnten die Eltern ihre Kinder aber schnell wieder glücklich in die Arme schließen.

Krönender Abschluss eines aufregenden Tages war für die Kinder der Besuch des Nikolauses mit seiner wunderschönen Geschichte.

Laternensingen

LaternenfestAuch das stürmische Wetter konnte unsere Vorfreude auf den langersehnten Laternenumzug nicht trüben. So startete dann am Montag, den 10. November um 17 Uhr von unserem Kindergarten aus ein Lichtermeer aus vielen bunt leuchtenden Laternen.<!–more–>

Wir haben uns riesig gefreut, dass unsere Kindergartenmutter Katrin Klus mit ihrer Gitarre unseren Gesang begleitet hat.  Die Kleinen und Großen stimmten sofort begeistert mit ein und ließen die vielen schönen Laternenlieder laut erklingen.

Die Väter Torsten Gräbner und Dirk Steinhage sorgten in ihrer Funktion als Feuerwehrmänner für einen sicheren Weg.

Die Eltern stärkten sich nach dem Umzug bei Punsch, Glühwein und leckeren Broten. Da durfte natürlich auch für die Kinder eine Überraschung nicht fehlen.

Dafür sorgte eine großzügige Spende von Bettina Zorn, Geschäftsführerin des Cafes Clichy in Bad Pyrmont. Strahlende Kinderaugen sagten mehr als tausend Dankesworte für die leckeren Stutenkerle.

Allen Helfern und Spendern sagen wir ganz herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.

[Text: Anja Jeschonnek/Foto: Gertrud Ostermann]

Laterne, Laterne…!

Wir üben LaternenliederWie ihr seht, üben wir bereits fleißig die Laternenlieder. Zu unserem Laternenfest sind alle ganz herzlich eingeladen.

  • Wir treffen uns am Montag, den 10. November 2008 um 17 Uhr vor unserem Kindergarten, in Lügde in der Waldstr. 1a.
  • Bei dem anschließenden Umzug lassen wir unsere Laternenlieder in Lügde erklingen. Mit unseren selbstgebastelten Apfellaternen erleuchten wir die Straßen.
  • Anschließend stärken wir uns bei Kinderpunsch, Glühwein und leckeren Broten im Kindergarten. Wir freuen uns sehr auf ganz viele kleine und große Gäste.