Schlagwort-Archive: gesundheit

Yoga-Abend für Frauen

Das Familienzentrum Lügde lädt ein

Am: Mittwoch, 24.10.2012

Um: 19:30 Uhr

Ort: AWO-Kita „Tausendfüßler“ in Lügde, Am Sonnenhof 10

Zum wiederholten Male können wir unter fachkundiger Anleitung von Tina Buch, Yogalehrerin aus Höxter-Ovenhausen eine (2-stündige) Yogastunde genießen.
Hierzu werden eine Decke und ein Kissen, dicke Socken sowie bequeme Kleidung benötigt.

Für eine bessere Planung bitten wir um eine verbindliche Voranmeldung bis zum 19.10.2012. Anmeldung unter Tel.:05281- 979 169 !

Die Teilnahme ist nur begrenzt möglich. Bitte deshalb schnell anmelden!

Wir freuen uns auf einen entspannten Abend!

Brot macht Schule

Eigentlich sollte es hier richtig heißen:”Brot macht Kindergarten”.

Das Projekt “Brot macht Schule” findet schon seit geraumer Zeit in den Schulen statt.

Die Bäckerei Engel und die IKK führen das Projekt gemeinsam durch.
Dabei geht es darum, dass ein Pausenbrot durchaus sehr reizvoll aussehen kann und das ein rafiniert belegtes Brot vor allem sehr gesund ist. Raffiniert belegtes Brot, wie ist denn das aber gemeint? Zu einem gesunden Pausenbrot gehört nicht unbedingt Schokoaufstrich, sondern viel mehr Wurst, Käse und natürlich Gemüse. Egal ob Salatblatt, Gurkenscheiben oder Radieschen – der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt und das Auge isst ja bekanntlich mit.

Und wenn so ein Projekt in den Schulen durchgeführt wird, warum dann nicht auch schon im Kindergarten? Schließlich geht es um ein gesundes Frühstück für die Schulkinder von Morgen.

Ein Mann erklärt den Kindern anhand von mitgebrachten Sachen was gesund ist und was nicht

In der vergangenen Woche war es dann für uns soweit. Frau Krawinkel von der Bäckerei Engel brachte lauter leckere – und natürlich gesunde – Sachen mit und Herr Heine von der IKK kam auch mit einem Rucksack. Allerdings waren keine wirklich essbaren Sachen in dem Sack, sondern “Attrappen”, anhand derer er den Kindern sehr verständlich und anschaulich erklärte, was denn gesund sei und was eher nicht.
Zum Beispiel kann man jede gewünschte Sorte von Eistee ganz schnell selber herstellen mit sehr wenig Zucker und auch selbstgemachte Apfelschorle braucht sich hinter gekaufter nicht zu verstecken.

Kindergartenkinder belegen Frühstücksbrote

Nach ein bisschen Theorie durften die Kinder dann ihre Pausenbrote ganz nach Lust und Laune zusammenstellen und von überall her hörte man: “Hmmm, lecker” oder “Guck mal wie toll mein Brot mit dem Gemüsegesicht aussieht”.

Zum Abschluss der Aktion gab es noch tolle Urkunden für unsere Kinder sowie Gutscheine für drei leckere Brote.
Wir danken der Bäckerei Engel und der IKK nochmal ganz herzlich.

Lasst die Väter an den Kochtopf

„Alles Schnitzel oder was?“

Mit 12 Vätern haben Gordana und Klaudia wieder den Kochlöffel geschwungen.

Diesmal musste ein „Schwein“ dran glauben, aber natürlich nicht ein ganzes sondern nur der Kaiserteil bzw. die Nuss. Das sind nämlich die Teile, aus denen Schnitzel
geschnitten werden. Und Schnitzel war eben dieses Mal das Thema. Es gab diese in sämtlichen Variationen: paniert, überbacken, mit Kartoffelkruste, mit und ohne
Marinade…

Eigentlich hätte sich die ganze Nachbarschaft einfinden müssen, solche Düfte breiteten sich aus.Beim anschließenden gemeinsamen Essen wurden dann sogar schon die Ideen für das nächste Kochen laut. Und ich muss sagen, die Väter überschlugen sich einfach
so mit neuen Vorschlägen

Fazit: Nach Teil 4 wird Teil 5 folgen. Es hat wieder riesigen Spaß gemacht und Klaudia und Gordana freuen sich schon auf den nächsten Abend.

Eines der vielen ausprobierten Rezepte:

Burgenländisches Bauernschnitzel

Zutaten:

  • 4 Schweineschnitzel
  • 4 Kartoffeln
  • 1 Ei
  • 4 TL Mehl
  • Salz und Pfeffer
  • Majoran
  • Knoblauch
  • Oregano
  • Öl

Zubereitung

Das Fleisch mit Salz, Pfeffer und etwas Knoblauch würzen und etwas ziehen lassen. Die rohen, mehligen Kartoffeln schälen und reiben. Ein Ei mit Salz, Pfeffer, Knoblauch, Majoran und Oregano schaumig schlagen. Die ausgedrückten Kartoffeln und das Mehl darunter ziehen. Das Fleisch zuerst in Mehl, dann in der Kartoffelmasse wenden und in heißem Fett goldbraun backen. Dazu reicht man Salat.

[Text: Gordana Kleine]

Gesundheitskurse der VHS Lippe-Ost im Familienzentrum Lügde

In den nächsten Tagen beginnen in den Räumen des Familienzentrums die folgenden VHS-Kurse:

Bestimmt möchten Sie mehr wissen. Klicken Sie auf die jeweilige Kursbezeichnung und schon sind Sie bei der VHS Lippe-Ost. Dort erfahren Sie alles zu den Kursen. Viel Spaß für alle, die an einem oder auch an mehreren Angeboten teilnehmen.

Gesund groß werden

Dr. Ruhmann in einer Gesprächsrunde mit Eltern von Kindergartenkindern

Vierzehn interessierte Mütter folgten der Einladung unseres Familienzentrums zum Thema “gesund groß werden”.

Der Kinderarzt Doktor Ruhmann gab zuerst einen Überblick über die häufigsten Krankheitsbilder wie Fieber, Durchfall und verschiedene bakterielle Erkrankungen und ihre Behandlung.

Anschließend folgte die sehr interssante und informative Erörterung von “brennenden Fragen” der anwesenden Eltern. Die Fragen betrafen die Beurteilung, welche Erkrankungen man erst mit einfachen Mitteln Zuhause behandeln kann, wie z.B. Fieber durch Wadenwickel senken.
Ein Arztbesuch ist aber laut Doktor Ruhmann ratsam, wenn hohes Fieber oder eine Verbindung mit Magen/Darmerkrankung vorliegt.

Zudem wurde erläutert,wann Antibiotika notwendig ist und wann erst sanftere Behandlungsmethoden möglich und ratsam sind.

Anschließend ging es um die Frage, ob ein Kind mit Fieber nach draußen darf, wann ein Kindergartenbesuch möglich ist und wann nicht und auch wie man Austrocknung erkennt und behandelt.

Weitere Themen waren das Verhalten bei Fieberkrämpfen, Epilepsie, Pseudokrupp, abschließend gab Doktor Ruhmann Informationen rund um das Impfen.

Damit Kinder gesund groß werden können, ist eine gesunde Ernährung ein wichtiger Faktor. Empfehlung ist , ihrem Kind neben einer ausgewogenen Ernährung einen Apfel pro Tag und viel Bewegung, möglichst draußen, zu bieten.

Wir danken Herrn Doktor Ruhmann ganz herzlich für die vielen wichtigen und hilfreichen Informationen.

Elternabend „Gesund groß werden“

Das Familienzentrum Lügde lädt am Montag, den 14.11.2011 um 20 Uhr zu einer Informationsveranstaltung rund um die gesundheitliche Vorsorge bei Kindern ein.

Sie findet in der Kindertagesstätte Pusteblume, Waldstr. 1a in 32676 Lügde statt und wir freuen uns auf viele interessierte Gäste.

Herr Dr. Ruhmann wird unter anderem auf folgende Punkte eingehen:
Ich geh zur U und du?, Impfschutz, Kinderkrankheiten, Infektionserkrankungen und Infekte wie Husten und Schnupfen. Bei Fragen oder weiteren Themenwünschen erreichen Sie uns unter 05281/7546.

Sportabzeichen – Wir sind dabei!

Kinder beim Sportabzeichen im Rambergstadion Lügde

In den letzten Jahren ist es in unserem Familienzentrum schon Tradition geworden, dass unsere Kinder zahlreich zum Sportabzeichen in das Rambergstadion Lügde kommen.

Auch in diesem Jahr haben sich über fünfzig Kinder angemeldet und sind mit wie man hier sehen kann mit ganz viel Spaß und Ehrgeiz dabei.

Kinder beim Sportabzeichen im Rambergstadion Lügde

Wir drücken allen kleinen und natürlich auch den großen Sportlern ganz fest die Daumen, dass sie bald ihre Urkunde in den Händen halten dürfen und freuen und sehr, dass so viele mitmachen.

Gute Taten

3 Kinder schneiden die Büsche auf unserem Außengelände beim Arbeitseinsatz im Aril 2011

Wir finden es ist an der Zeit unseren Eltern, besonders dem engagierten Elternrat, einmal ganz herzlich danke zu sagen für die tatkräftige Unterstützung und noch mehr.

Eltern und Kinder arbeiten an der Steintreppe des Außergeländes im April 2011

Zum einen haben viele fleißige große und kleine Hände am Samstag, den 9. April dafür gesorgt, dass unser riesiges Außengelände seinen “Frühjahrsputz” bekam. Dabei war es aber nicht damit getan das Unkraut aus den vielen Beeten zu zupfen und die neue Bepflanzung vorzunehmen. Eltern, Erzieher und Kinder haben außerdem die Mosaikschlange restauriert, die Fliesen des Hüpfekästchens erneuert, Schotter aufgefüllt und einiges mehr. Dank der vielen Helfer waren die vielen Notwendigkeiten schnell erledigt, die wir allein nicht hätten bewältigen können. Riesig gefreut haben wir uns natürlich, als sogar ehemalige Kindergartenkinder mit Eltern fleißig mit angefasst haben, das ist für uns schon etwas besonderes.

Zum anderen haben die Eltern der Vorschulkinder, die unsere Tagesstätte im Sommer verlassen werden, sich zum Abschied eine ganz besondere Überraschung für alle Erzieherinnen ausgedacht. Wir haben nicht schlecht gestaunt, also uns nach einem leckeren Begrüßungscoktail eine Fitnesstrainerin mit ihrem Sportprogramm so richtig in Schwung brachte. Anschließend wurden wir von den Eltern mit einem köstlichen Essen so richtig verwöhnt. Diese gemeinsamen entspannten Stunden haben wir alle sehr genossen und wir danken nochmal ganz herzlich für die viele Mühe und diesen unvergesslich schönen Wellness-Abend.

Einige der Vorschuleltern und die Fitnesstrainerin, die dem Erzieherinnenteam der Kita einen Wellnessabend organisiert haben

Das waren natürlich nicht die einzigen Einsätze unserer Eltern für unsere Kindertagesstätte. Irgendetwas findet eigentlich immer statt und ohne das Engagement wäre uns vieles nicht möglich.
In diesem Sinne hoffen wir, dass es auch in Zukunft eine so gute Zusammenarbeit und Unterstützung geben wird, die nicht zuletzt natürlich auch unseren Kindern zugute kommt.

Kleine Ersthelfer

ErsteHilfe
In den beiden letzten Wochen war Frau Torschei vom Deutschen Roten Kreuz in Lemgo bei unseren Vorschulkindern zu Gast. Menschen in Not brauchen Hilfe und nicht nur die Großen können helfen. Schon oft waren Kinder manchmal lebensrettende Ersthelfer.

Gespannt lauschten unsere Vorschüler den wichtigen Hinweisen zum richtigen Verhalten im Notfall. Alle Kinder kennen jetzt die Notrufnummer 112 und haben das Telefonieren im Rollenspiel praktisch geübt. Auch die stabile Seitenlage haben die Kinder als Ersthilfemaßnahme kennen gelernt. Viel Spaß hatten sie dann beim Anlegen verschiedener Verbände zur Versorgung von Verletzungen.

Kaum zurück in der Gruppe gaben sie ihr neu erworbenes Wissen stolz den Erzieherinnen und den anderen Kindern preis. Wir danken dem DRK Lemgo für die altersgemäße Vermittlung der Erste-Hilfe-Maßnahmen.

Wir erobern eine Zahnarztpraxis

Zahnarzt2
Im Rahmen unseres derzeitigen Projektthemas Zahngesundheit haben alle Gruppen eine tolle Schnupperstunde in der Lügder Zahnarztpraxis von Frau Dr. Tränkner-Häusler erlebt. Dabei konnten die Kinder alles kennen lernen, was in einer Zahnarztpraxis aufregendes und neues vorhanden ist und vielleicht auch was noch einigen Kindern Angst macht.

Unsere Kleinen hatten ganz viel Spaß beim Ausprobieren vom Zahnarztstuhl und den verschiedenen Instrumenten. Besonders die Wasserspritze war natürlich sehr beliebt. Das Team der Praxis gab den Kindern ganz viele wichtige Informationen rund um die Pflege ihrer Zähne.

Nicht nur das Putzen wurde geübt, Frau Dr. Tränkner-Häusler zeigte auch wie man einen Zahn repariert. Spätestens als die Kinder auf dem Stuhl mit der Kamera einen Blick auf ihre Zähne werfen konnten, waren sie restlos begeistert und auch der letzte ängstliche konnte nicht wiederstehen, den Stuhl zu erobern. Zahnarzt1

Wir danken Frau Dr. Tränkner-Häusler und ihrem Team für die tolle Zeit in ihrer Praxis. Unsere Kinder haben ganz viel Wissen rund um den Zahn kindgerecht vermittelt bekommen und sicher viel weniger Angst vor dem nächsten Zahnarztbesuch.