Schlagwort-Archive: familie

Großelternnachmittage

In der letzten Woche luden die Kinder aller Gruppen ihre Großeltern zu einem Nachmittag in „ihrer“ Kita ein.
Bei harmonischem Beisammensein mit Spiel und Spaß und abschließendem Kaffeetrinken lernten die Omas und Opas die Gruppen und Erzieherinnen ihrer Enkelkinder kennen und natürlich präsentierten die Kinder ihnen „ihr Reich“ ganz stolz.

Alle Kinder und auch die Erzieherinnen haben sich sehr über die zahlreichen Besucher gefreut und bedanken sich bei allen. 🙂

Mein Kind kommt zur Schule und dann?

Im August 2012 ist es wieder soweit: Die Erstklässler erstürmen die Grundschulen. Die Kinder werden voller Vorfreude und gespannt auf das sein, was sie in den nächsten Tagen, Wochen und Jahren erwartet. Wie geht es Ihnen als Eltern damit? Fragen Sie sich vielleicht: “Was kann ich tun, damit mein Kind gerne zur Schule geht, mit Begeisterung lernt und die Hausaufgaben mit Freude erledigt?”

Auf diese Fragen können Sie eine Antwort bekommen. In Lügde wird im Februar 2012 das Programm “familY” (PDF-Dokument) gestartet. Im Mittelpunkt stehen, wie schon durch den Namen zum Ausdruck kommt, die Familien. Sie werden schon vor der Einschulung unterstützt und begleitet. Das familY-Programm läuft dann noch weiter bis zum November 2012.

Dabei erfahren Sie:

  • welche einfachen Methoden es gibt, um den Alltag als Lernsituation zu nutzen,
  • wie Sie das Lernen Ihres Kindes intensiv beobachten und besser verstehen können,
  • wie Sie Ihr Kind zum selbständigen Arbeiten motivieren und unterstützen können,
  • welche Auswirkung Ihre Einstellung zum Thema Lernen auf das Lernen des Kindes hat ,
  • wie wichtig die Zusammenarbeit zwischen Elternhaus und Schule für Ihr Kind ist,
  • wie Ernährung und Entspannung mit kindlichem Lernen zusammenhängen,
  • wie Schule heute funktioniert und wie der Anfangsunterricht für Ihr Kind aussieht.

All diese Punkte werden mit Ihnen zusammen erarbeitet. Dazu finden in der Zeit von Februar bis November 2012 zwölf Treffen statt. Jedes dauert ungefähr drei Stunden. Die Gruppe umfasst ca. 10 Teilnehmer, die feste Bezugsperson des Kindes sollte dabei sein. Kosten entstehen keine. Bei Bedarf ist eine Kinderbetreuung möglich.

Durchführen werden das Projekt:

  • Frau Wiebusch und Frau Schmidt.

Sie können sich anmelden:

  • in den Kindertagesstätten
  • erstes Treffen am 23.02.2012 von 16.30-19.30 Uhr in der Grundschule Lügde,

Falls Sie im ersten Moment den Eindruck haben, dass Sie dies nicht brauchen oder dass zwölf Termine zuviel sind: Denken sie bitte an Ihr Kind und auch an sich selbst. Werfen Sie Ihre Bedenken über Bord und nutzen Sie diese Chance!

Tischlein deck dich [Aktualisiert]

Tischleindeckdich

Was sich hier vielleicht noch wie ein Märchen anhört, hat für viele Kinder in unserem Land mittlerweile eine ganz andere große Bedeutung. Die tägliche Mahlzeit ist heute längst nicht mehr für alle Kinder selbstverständliche Realität. Für viele Familien sind die Kosten für ein warmes Mittagessen in den Kindertagesstätten nicht mehr tragbar.

Damit nun allen Kindern in unseren Kindertagesstätten die tägliche warme Mittagsmahlzeit ermöglicht werden kann, haben alle Lügder Kindertagesstätten in Zusammenarbeit mit der Caritas-Konferenz St. Michael Falkenhagen und der Elisabeth-Konferenz Lügde eine Initiative gegründet. Diese soll finanziell schwächeren Familien durch Spendenmittel helfen, damit auch deren Kinder jeden Mittag etwas Warmes zu essen bekommen. Dabei werden die Eltern jedoch nicht aus ihrer Verantwortung genommen; die Hilfe erfolgt schwerpunktmäßig und in besonderen Notlagen.

Die Initiative kann aber nur erfolgreich helfen, wenn viele Menschen dabei mithelfen, da sie auf Spenden angewiesen ist, denn Zuschüsse für Kindergartenkinder gibt es bisher leider nicht. Wer Interesse/Fragen hat oder spenden möchte, kann Kontakt aufnehmen zur Caritas-Konferenz Lügde, Frau Hanke Tel.: 05281/77882 oder St. Michael Falkenhagen, Frau Schröder, Tel.: 05281/8710 sowie den Leiterinnen der Kindertagesstätten.

SpendeTischleindeckdich

Ganz herzlich danken möchten wir der Schwering & Hasse Stiftung Lügde, die uns mit ihrer Spende den Start unserer Hilfe für die bedürftigen Kinder ermöglicht hat.

Alle Eltern, die auf Unterstützung für ihr Kind angewiesen sind, können sich verhtrauensvoll bei den Leitungen ihrer Kindertageseinrichtungen melden. Dort wird selbstverständlich vertraulich und unbürokratisch über die Hilfebedürftigkeit im Sinne der Kinder entschieden.

Aktualisiert am 11. April 2011

Den Flyer zum Projekt finden Sie hier.

Kleinkindbetreuung in NRW

Zur Zeit kann man viele krititsche Artikel zur Kleinkindbetreuung in NRW in den Zeitungen lesen.
Es wird gesagt, die Qualität bleibt auf der Strecke, die Personalausstattung ist miserabel, geeignete Räumlichkeiten stehen nicht zur Verfügung, es gibt keine Krankheitsvertretungen und das Ausbautempo ist schleppend. Da ist wohl leider viel Wahres dran. Sicherlich hat uns alle überrascht, wie gut das Angebot der Betreuung für Kinder unter drei Jahren angenommen wird.
Ich bin aber der Meinung, dass keine Anstrengung zu groß ist, um den Eltern, die sich heutzutage noch dazu entschließen, eine Familie zu gründen, auch die nötige Ünterstützung zu geben.
Der Geburtenrückgang ist dramatisch, auch und besonders auf dem Land. Deshalb muss die Politik schnell, kraftvoll und zielgerichtet reagieren.
Wir Erzieherinnen haben uns gut vorbereitet und in langen Dienstbesprechungen und Fortbildungen das Konzept gestrickt, das zu jeder Einrichtung passt. Uns fehlen aber wirklich Räumlichkeiten und dauerhaft auch mehr Stunden für die Kleinsten. Liebe Politiker, lasst uns nicht im Regen stehen. Kommt doch einfach mal einen Tag zu Besuch und seht selbst, wie berechtigt die Forderungen sind. Martina Deppenmeier

Besuch im Familienzentrum

Kinder malen Gemeinschaftsbild

In den letzten Wochen waren zwei Mitarbeiter der SOS-Beratungsstelle Schieder gern gesehene Gäste in unserem Elterncafe in der Pusteblume.

Herr Norbert Petau und Frau Margret Rheker bekamen durch eine gemeinschaftliche Malaktion mit unseren Kindern schnell einen guten Kontakt. <!–more–>Viele unserer Kinder nahmen dieses Angebot begeistert wahr. Dabei ergaben sich auch erste Gespräche mit einigen Eltern. Das gegenseitige Kennenlernen stand im Mittelpunkt dieser Besuche.

In den kommenden Wochen werden Frau Rheker und Herr Petau  von der Beratungsstelle die Kindertagesstätte “Tausendfüßler” am 27.10., 03.11. und 10.11.08 jeweils von 14 bis 16 Uhr besuchen.

Anschließend sind sie zu Gast in der Kindertagesstätte “St. Marien”, Termine werden noch mitgeteilt.

Sie sind herzlich dazu eingeladen.