Schlagwort-Archive: elternarbeit

Kinder – Flohmarkt

Bereits zum 4-ten Mal haben unsere Elternvertreter ein „Nummernbasar“ organisiert. Dieser findet statt am:

Sonntag, den 25. Februar 2018 von 13:00 bis 16:00 Uhr                            in unserer KiTa, Waldstr. 1a in Lügde.

Verkauft wird außer  Kinder- Kleidung (50/56-146  nach Größe sortiert) noch  Spielzeug, Umstandsmode und vieles mehr.   Nutzen Sie die Gelegenheit, günstig tolle Kinderbekleidung und Spielzeug für Ihre Kinder zu erwerben.

Zwischendurch können Sie sich in unserer Cafeteria mit Kaffee und selbstgebackenen Kuchen stärken. Kuchenverkauf ist auch außer Haus möglich.

Der Erlös kommt unseren Kindergartenkindern zu Gute. Wir freuen uns schon auf ganz viele große und kleine Besucher.

„ Lass die Väter an den Kochtopf “

„So schmeckt Afrika“   war das Thema der neunten Runde beim Kochen mit Vätern. Gordana und Irina haben im Vorfeld wieder nach  verschiedenen Rezepten gesucht, nach denen an dem Abend gekocht wurde . Dabei  hatten die beiden aber  auch den Einwand eines Vaters zu berücksichtigen, der  scherzhaft meinte:                                  „Ich komme nur , wenn es keinen Couscous gibt.“                                      Obwohl in den afrikanischen Ländern in vielen Rezepten  Couscous als Beilage zu finden ist, gibt es auch sehr viele Rezepte ohne die besagte Zutat. Dafür aber mit Gewürzen, die in unseren Breitengraden noch nicht so bekannt sind, aber den Gerichten auf jeden Fall eine besondere Note geben. Zum Glück gibt es mittlere Weile in vielen Lebensmittelläden eine Ecke, in der die Gewürze aus aller Welt zu finden sind.

…sind alle Zutaten schon drin?…

Hier das Rezept zum Foto:

Bobotie

50 g Mandelstifte,   2 Scheiben Toastbrot, 800 g Lammhackfleisch,  2 El Olivenöl, 2 Zwiebeln, 20 g frischer Ingwer, 2 Knoblauchzehen, 20 g Butter, 2 Tl scharfes Currypulver, 1 Tl Kurkuma, 4 El Aprikosenkonfitüre, 4 El Zitronensaft, 2 El Tomatenmark, Salz, Pfeffer, 3 Eier, 125 ml Milch, 3 Lorbeerblätter

Mandeln in einer großen beschichteten Pfanne ohne Fett goldbraun rösten, herausheben. Toastbrot in kaltem Wasser einweichen, gut ausdrücken und mit dem Hack verkneten. Hackfleisch in kleine Stücke zupfen und in 3 Portionen im heißen Öl in der Pfanne grob-krümelig braun braten. Inzwischen die Zwiebeln fein würfeln. Ingwer dünn schälen und mit dem Knoblauch fein hacken. Butter ins Bratfett geben, Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer darin glasig dünsten. Curry und Kurkuma kurz mit dünsten. Aprikosenkonfitüre, Zitronensaft und Tomatenmark unterrühren und mit 100-150 ml Wasser aufkochen, sodass die Sauce eine dickflüssige Konsistenz bekommt. Hack und Mandeln unterrühren, salzen und pfeffern und in eine Auflaufform (28×22 cm) geben. Eier und Milch verquirlen, salzen und pfeffern. Lorbeerblätter mehrfach einschneiden. Eiermilch über das Hackfleisch geben, Lorbeerblätter einlegen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad auf der 2. Schiene von unten 20-25 Min. backen (Gas 2-3, Umluft nicht empfehlenswert). Dazu passt Kräuterreis mit Rosinen.

Übrigens eines meiner Lieblingsrezepte.

Und was ich noch erwähnen möchte  ist die Tatsache, dass  all die Jahre  zwei Väter mit kochen, deren Kinder dem Kindergartenalter schon längst entwachsen sind.

…Falk (im Hintergrund) und Stefan (rechts)…

 

Kochen mit Müttern

p1120839a

Am vergangenem Freitag haben wieder einige unserer Mütter gemeinsam mit Irina und Gordana in den “ Kochtöpfen gerührt“.           Das Thema dieses Mal: Rezepte mit Hack.                                                     Hackfleisch gehört zu den beliebtesten Zutaten in unserer Küche. Rezepte mit Hackfleisch sind schnell zubereitet  und herrlich wandelbar.

p1120818

…… was meinst du, fehlt da noch was?…….

p1120820a

…..ein bisschen Curry kann da noch rein……

Und wenn Sie jetzt wissen möchten wo Curry als Würzmittel verwendet wurde, dann kochen Sie doch einfach das nachfolgende Rezept nach:

Hackfleisch Reisküchlein                                                                                           Zutaten: für 4 – 5 Portionen

400 g Hackfleisch Rind und Schwein gemischt                                                   2 Eier,                                                                                                                                        250 g gekochter Reis (100 g roher Reis),                                                               2 Knoblauchzehen                                                                                                             2 – 3 EL Schnittlauchröllchen,                                                                                Salz,  ½ TL  Koriander gemahlen,                                                                                 ½  TL Ingwer gemahlen,  2 – 3 TL Currypulver,                                              Cayennepfeffer oder Chili nach Geschmack                                                 Außerdem: 5 – 6 EL Öl zum Braten:

Für die Zubereitung zuerst den Reis in Salzwasser weich kochen, oder übrig gebliebenen Reis vom Vortag verwenden. Hackfleisch in eine Schüssel geben. 2 Eier, durchgepresste Knoblauchzehen und den Reis hinzu geben und gut zu einem Fleischteig verarbeiten. Mit Salz, Koriander, Ingwer und reichlich Curry würzen. Zuletzt den Fleischteig, je nach persönlichem Geschmack, scharf oder weniger scharf mit Cayenne- oder Chilipulver würzen. Die Schnittlauchröllchen  kurz vor dem Braten mit unterkneten. Reichlich Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Jeweils 1 EL Fleischteig abstechen. Mit den Händen zu einer Rolle formen, diese etwas flach drücken und im heißen Fett, bei zurück geschalteter Heizstufe langsam auf beiden Seiten goldbraun backen.

Wir sind wieder da……

Gut erholt und mit viel Elan starten wieder in das Neue Kindergartenjahr und hoffen, dass  das Jahr keine sehr großen Überraschungen im Schlepptau hat ……

Neben unseren “ Alten “  begrüßen wie auch einige neue Kinder. Damit der Einstig für die neuen Kinder leichter ist, arbeiten wir in der Eingewöhnungsphase schon seit  einigen  Jahren nach dem  Berliner Eingewöhnungsmodell:

Das Berliner Eingewöhnungsmodel beinhaltet elternbegleitete Eingewöhnung in den Kindergartenalltag. Den Kindern soll dadurch der Übergang vom Elternhaus in den Kindergarten leichter gemacht werden. Sie werden dabei von einer Bezugsperson über eine bestimmte Zeit in ihrer Eingewöhnungsphase begleitet und unterstützt, um sich dadurch leichter mit der neuen Umgebung und den Erziehern vertraut  zu machen.

Das Berliner Modell gliedert den Verlauf der Eingewöhnung in mehrere Phasen. Vor der Aufnahme in den Kindergarten steht in der Regel ein ausführliches Aufnahmegespräch, in dem vorab mit der Erzieherin/Leitung über die Ernährung, Schlafgewohnheiten, das Spielverhalten ….des Kindes gesprochen wird.

  • Grundphase: In der Grundphase begleitet die Bezugsperson das Kind eine Stunde im Gruppenraum. Diese Phase, in der die Erzieherin – meist über Spielangebote, den Kontakt mit dem Kind aufnimmt, dauert drei Tage.
  • Stabilisierungs- und Trennungsphase: Am vierten Tag erfolgt der erste Trennungsversuch. Die Bezugsperson verlässt den Gruppenraum für ungefähr eine halbe Stunde, bleibt aber in der Nähe, damit sie bei Bedarf in den Gruppenraum geholt werden kann. Wenn das Kind keine Trennungsprobleme zeigt, erfolgt eine ungefähr sechstägige Eingewöhnungsphase. Dabei werden die Zeiträume des Aufenthalts in der Einrichtung sowie die Zeiträume der Trennung von der Bezugsperson täglich vergrößert. Wenn das Kind bei dem Trennungsversuch weint und sich von der Erzieherin nicht trösten lässt, wird die Eingewöhnungszeit verlängert. Wie lange, hängt vom Verhalten des Kindes ab und wird individuell mit allen Beteiligten abgesprochen.
  • Schlussphase: Wenn das Kind eine emotionale Bindung zu der Erzieherin geknüpft hat, ist die Stabilisierungsphase abgeschlossen. Weint das Kind beim Weggang der Bezugsperson , sich aber schnell von der Erzieherin trösten läst, kann die Bezugsperson die Einrichtung trotzdem verlassen.

 

亞洲食譜-Yàzhōu shípǔ

http://img1.brigitte.de/uploads/images/0003/00000000003/As/ia/AsiatischeMais_Pute.jpg_9480256ed6177c7079348915b1ab6f23_AsiatischeMais_Pute.jpg_.jpg                                                                               Asiatische Rezepte war das Thema der 8-ten Kochrunde mit den Vätern. Nachdem wir mit unseren Müttern unter dem Motto: „Multi-Kulti“  gekocht haben, wollten wir mit den Väter auch internationale Rezepte nachkochen, dieses Mal Rezepte aus asiatischen Ländern.  Die weitverbreitete Meinung,  in der asiatischen Küche würde sich ja vieles hauptsächlich um  Reis und Glas oder Bratnudeln „drehen“, konnten wir an diesem Abend nicht bestätigen. Im Gegenteil, die asiatische Küche punktet mit viel frischem Gemüse und ist reich an Gewürzen, die den Gerichten ein wunderbares Aroma schenken.

..mal sehen, ob wir alles haben....

…und wenn Sie, lieber Leser, jetzt wissen möchten, was die beiden Väter da kochen, hier dasRezept:                                                                                Ajam Kerri Djawa:                                                                                                             1 Huhn( in etwa 10 Teile zerlegt)                                                                               1 Zwiebel-fein gehackt                                                                                                    2 Zehen Knoblauch, fein gehackt                                                                              2 EL Öl                                                                                                                                          1EL Currypulver                                                                                                                  1 Priese Zitronenschale( gerieben)                                                                                                                                                              1TL Zitronensaft                                                                                                                 1/2 TL Zucker                                                                                                                         1 Tasse Milch

Öl im Topf erhitzen, Zwiebel, Knoblauch und Curry darin leicht andünsten. Die Hitze reduzieren, die Hühnerteile in den Topf geben und kurz anbraten. Alle übrigen Zutaten in den Topf geben und das Gericht bei schwacher Hitze etwa 40 Minuten köcheln lassen.             Die Hähnchenteile( es können auch nur Schenkel genommen werden) schmecken super lecker. Dazu passt wunderbar Krautsalat süß sauer und natürlich Basmati- oder Thaireis.

Viel Spass beim Nachkochen.

Irina und ich hatten es übrigens mit den Väter auch.

Den Stift im Griff

„Den Stift im Griff – damit das Schreiben lernen gut gelingt“

 Ort:                 FZ AWO Kita Tausendfüßler Am Sonnenhof 10                             32676 Lügde

Datum:          20.04.2016                                                                                                Uhrzeit:         15:00 bis 16:30 Uhr

Liebe Eltern,

bald ist es soweit – die Einschulung Ihres Kindes rückt näher.

Damit Ihr Kind auf diesen neuen, aufregenden Lebensabschnitt gut vorbereitet ist, haben wir Frau Claudia Heinig als Referentin zu diesem Thema gewinnen können.

Frau Heinig informiert über Feinmotorik, Hand- und Fingergeschicklichkeiten, Stifthaltung und zur Händigkeit, die den Einstieg in das Schreiben lernen erleichtern.

Freuen Sie sich auf das Ausprobieren verschiedener Materialien, Stift, mal- und schreibunterstützende Hilfen, sowie auf die Schreibunterlage für rechts- und linkshändige Kinder.Spielideen und Anregungen zur Förderung der Feinmotorik, Handgeschicklichkeit,Fingerbeweglichkeit und den Greiffunktionen runden den Vortrag ab.

Frau Heinig ist Fachtherapeutin für Fein- und Grafomotorik, ebenso zertifizierte Linkshänder-Beraterin und hat eine eigene Praxis in Bad Pyrmont.

Anmeldungen dazu sind in allen drei Kitas möglich

  • AWO Kita Tausenfüßler 05281-979169
  • Kath. Kita St. Marien 05281-968865
  • Kita Pusteblume 05281-7546

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme

Die Teams des Familienzentrums

Kurs“ Erste Hilfe am Kind“

Liebe Eltern,

auf Grund häufiger Nachfragen freuen wir uns sehr, den Kurs

                                “ Erste Hilfe am Kind“     

in Kooperation mit dem DRK  wieder anbieten zu können.

Zeitrahmen:  Samstag, 12.03.2016 von 8.30 bis 16.00 Uhr

Ort:  AWO-KiTa “ Tausendfüßler“, am Sonnenhof 10, 32676 Lügde

Kosten : 25,00 €  pro Person

Mindestteilnehmerzahl : 12

Kursleitung:  Herr Hartmann vom Deutschen Roten Kreuz

Anmeldungen möglich in:

– KiTa  „Tausendfüßler“  05281- 979169                                                               – Kath. KiTa St. Marien    05281 – 968865                                                             -KiTa  „Pusteblume“        05281 – 7546

 

 

Elternabend: Umgang mit kindlichen Ängsten

                                                         

                                                       Liebe Eltern

am

                                         26.01.2016 um 19.30 Uhr  sind

                                            in der Kita „Pusteblume“

Frau Rheker und Herr Petau vom SOS-Beratungszentrum Schieder zu Gast, um über das Thema

                                                     Umgang mit kindlichen Ängsten

zu referieren und Ihre Fragen zu beantworten.

Wir laden alle interessierten Eltern herzlich zu diesem Abend ein und bitten um Anmeldung  bis zum 22.01.2016 in einer der drei Lügder Kitas

AWO-Kita Tausendfüßler – 05281979167                                               Kath. KiTa  St. Marien – 05281968865                                                          KiTa Pusteblume – 052817546

Wir freuen uns über eine rege Teilnahme.

 

 

 

Ein „Berg“ aus Ästen und Blättern

..ein Berg aus Blättern und Ästen..
..ein Berg aus Blättern und Ästen..

Oh, wird auf dem großen Spielplatz auch was neues gemacht? Neee, nichts neues, der „Berg“ aus Blättern und Ästen ist lediglich das Ergebnis der großen „Gartenaktion“ mit den Eltern. Der Elternrat hat wieder mal zu einer gemeinsamen Aktion “ Ab ins Beet“ aufgerufen, um den Wildwuchs und dem Unkraut auf  dem Spielplatz  den „Kampf“ anzusagen.

...große und kleine Helfer....
…große und kleine Helfer….

Danke an alle Großen und Kleinen, die geholfen haben, unser Spielplatz „winterfest “ zu machen.

 

 

Multi-Kulti

CIMG3585a

War das Motto unserer “ Kochrunde“  am vergangenem Freitag. Einige unserer KiTa- Mütter aus anderen Nationen haben sich bereit erklärt, Rezepte, die für  ihre Heimat typisch sind ,  gemeinsam  mit interessierten Müttern zu kochen.  So hatten wir an diesem Abend einen kleinen Eindruck bekommen, was in Griechenland, Polen, Russland, Syrien und Ungarn unter anderem gekocht wird. Es war schön zu sehen, wie doch das “ Essen“ Nationen verbindet, denn zwischendurch war zu hören: “ So ähnlich kochen wir auch..! “ oder: …die Gewürze benutze ich auch…“                                                                          Und wenn was gesucht wurde, konnte man hören: „Fragt doch mal bei Polen nach“…oder “ Ich glaub, das ist bei Ungarn“ und  “ Reis ist noch bei Griechenland“…  oder “ Paprika? Die ist bei Syrien“…

Leider kann ich jetzt hier nicht alle Rezepte anführen, aber ich kann schon sagen das:                                                                                                                      – Polnische Pirogen mit Kraut -Fleisch- oder  Kartoffelfüllung,             –   Boeuf Stroganoff mit Gretschnejewa Kascha  und Plov                          –   Bogracsgulyas und Paprika csirke nokkedlivel                                              –   Spanakoriso, Hack Bifteki, griechischer Tsatsiki und Joghurt              –   Kebab mit Tomaten                                                                                                       sehr lecker geschmeckt haben!

Danke an die Mütter, die mit uns ihre “ Heimatrezepte“ gekocht        haben…..

"...alle hatten großen Spass...
„…alle hatten großen Spaß…