Alle Beiträge von kitastmarien

kugelrund und kunterbunt- Was man aus Filzwolle herstellen kann…

… Zu diesem Motto lud das Familienzentrum Lügde am Samstag, 13. Mai 2017 alle interessierten Mütter und ihre Kinder in die katholische Kita St. Marien ein.

Zu Beginn erklärte Ergotherapeutin Sara Maria Siegmann den Kindern wie man kleine oder auch große Bälle filzt und anschließend den Eltern, was dieses Filzen bei ihren Kindern fördert und anregt.

Natürlich durften dann auch die Mütter ihre Erfahrungen mit der Kernseife und der buntgefärbten Schafwolle sammeln.

Nachdem alle ein paar Bälle gefilzt hatten, durfte sich jedes der Kinder eine Seife aussuchen, die es dann umfilzen durfte. Dadurch, dass sich die Filzwolle um die Seife legt, schäumt die Seife beim Waschen noch intensiver und- was viele nicht wussten- die Filzwolle hat eine desinfizierende Wirkung.

Selbstverständlich durften alle Künstler ihre Werke zum Abschluss mit nach Hause nehmen. 🙂

Das Familienzentrum Lügde bedankt sich herzlich bei Sara Maria Siegmann, die uns durch den Vormittag geführt hat und natürlich auch bei allen Müttern und ihren Kindern, die sich an diesem Tag Zeit genommen haben. Danke 🙂

 

 

 

 

MINT in Lügde wühlt auf…

Auch in der Kita St. Marien ist das Thema MINT momentan nicht wegzudenken. In der letzten Woche hatten die Maxis der Einrichtung die Chance, sich von richtigen Profis auf dem Gebiet der Pflanzen ein paar wertvolle Tipps zu holen.

Familie Schlieker führte die Kinder durch die Gärtnerei an der Pyrmonter Straße, erklärte ihnen den richtigen Umgang mit Pflanzen und vor allem, was Pflanzen benötigen, um gut wachsen zu können.

Zum Abschluss pflanzte jedes der Kinder einen eigenen Salat für zu Hause.

Vielen Dank noch einmal an das Team der Gärtnerei Schlieker.

 

Natürlich haben auch alle anderen Kinder der Kita fleißig an MINT gearbeitet:

Der kostbare Erdboden wurde intensiv untersucht…

Es wurde nach Regenwürmern gesucht…

Die Kinder haben aus Erde Farbe hergestellt und sind damit  experimentierend kreativ geworden…

Die Kinder haben Kresse gesät und Tulpen gefärbt…

 Alle sind sich einig: Das war ein tolles MINT-Thema! 🙂

Besuch der Gärtnerei Schlieker

In den vergangenen Monaten haben sich die Kinder intensiv mit dem Thema „Schöpfung“ auseinandergesetzt.

Im Rahmen dieses Projektes haben sie am 15. April 2015 die Gärtnerei Schlieker besucht und sich mit dem Thema Pflanzen und Bäume beschäftigt.

Alle Kinder durften ein Löwenmäulchen pflanzen und mit nach Hause nehmen, um Wachstum und Veränderung weiter beobachten zu können.

Wir bedanken uns herzlich bei der Gärtnerei Schlieker 🙂

 

Besuch der Gärtnerei Schlieker
Besuch der Gärtnerei Schlieker

Abschlussnachmittag zum Projekt „Zahlenland“

Am Mittwoch, den 04. März 2015 haben die Schulkinder unserer Kita ihre Eltern am Nachmittag zum Abschluss ihres Projektes „Im Zahlenland“ in die Kita eingeladen.

In den letzten Monaten haben sich die Kinder regelmäßig im Zahlenland getroffen, um gemeinsam spielerisch den Zahlenraum 1-10 zu erkunden.

Nun waren alle sehr gespannt ihren Eltern ganz stolz zu zeigen, was sie dort über die Zahlen gelernt haben. Jedes Kind durfte sich eine Zahl aussuchen und diese mit ihren jeweiligen Eigenschaften den Eltern vorstellen.

Danach richteten die Kinder gemeinsam mit ihren Eltern die Zahlengärten ein und stellten sie anschließend vor.

Zum Ausklang des Nachmittags gab es noch Zeit zum gegenseitigen Austausch mit Getränken und von den Kindern selbstgebackenen Zahlenkeksen.

DSCF9142

Du hast uns Deine Welt geschenkt…

Im sonnendurchfluteten Klostersaal trafen sich die Eltern und Kinder der Katholischen Kirchengemeinde St. Marien zur „Premiere“ der Kinderkirche in Lügde. Diese wurde von Pastor Stücker, den Eltern, den Kindern und den Erzieherinnen der Kita St. Marien mit viel Freude vorbereitet.

In einem großen Kreis wurde die Schöpfungsgeschichte von den Kindern als Bodenbild gestaltet.

Lieder zum Thema begleitete Pastor Stücker mit seiner Gitarre und die Kinder mit Orff- Instrumenten.

Zur Vertiefung des Themas gestalteten die Kinder mit ihren Eltern, Großeltern und Erzieherinnen im Anschluss an die Kinderkirche sieben Keilrahmen, entsprechend der sieben Schöpfungstage.

Diese können zunächst in der Kita an der Flurwand bestaunt werden.

Über die rege Teilnahme haben wir uns sehr gefreut. 🙂 IMG-20150220-WA0010

Großelternnachmittage

In der letzten Woche luden die Kinder aller Gruppen ihre Großeltern zu einem Nachmittag in „ihrer“ Kita ein.
Bei harmonischem Beisammensein mit Spiel und Spaß und abschließendem Kaffeetrinken lernten die Omas und Opas die Gruppen und Erzieherinnen ihrer Enkelkinder kennen und natürlich präsentierten die Kinder ihnen „ihr Reich“ ganz stolz.

Alle Kinder und auch die Erzieherinnen haben sich sehr über die zahlreichen Besucher gefreut und bedanken sich bei allen. 🙂

Wir machen einen Ausflug in die Kirche…

Heute morgen hat sich die gesamte Kita zu einem Besuch in der Kirche verabredet. Wir wollten uns noch einmal gemeinsam die Krippe ansehen.

Um 10:00 Uhr ging es los. Der Pastor Marc Stücker erwartete uns bereits vor der großen Krippe. Mit strahlenden Augen und staunenden Blicken standen die Kinder vor der riesigen Krippe, zu der uns Herr Stücker viel erzählen konnte. Doch auch die Kinder konnten ihm darüber einiges berichten:

   Die mit der Krone sind Caspar, Melchior und Dings…

Die Könige brachten dem Jesuskind Geschenke: Gold!

In unserer Krippe hat Maria das Christkind auf dem Arm.

Wir bedanken uns bei Herrn Stücker und freuen uns auf unseren nächsten Besuch in der Kirche! 🙂

 

Neuer Bollerwagen für die Kita

Vor einigen Tagen brachte uns der Postbote ein großes Paket. Alle Kinder waren neugierig, was sich wohl in diesem Paket versteckt.

Schnell wurde das Geheimnis gelüftet:

Ein blaues zusammengefaltetes „Etwas“ kam zum Vorschein… Eine handwerklich geschickte Erzieherin baute aus diesem „Etwas“ im Nu einen Bollerwagen. Dieser hat sogar ein Dach für Ausflüge an Regentagen.

Die Kinder staunten und freuen sich schon jetzt auf den nächsten Auftritt.

Für dieses tolle Geschenk bedanken sich alle Kinder und Erzieherinnen der Kita herzlich beim Elternrat.

Vielen Dank! 🙂

Da sind wir wieder!!!

Alle großen und kleinen Leute der Kita St. Marien sind nach den Sommerferien wieder gut in ein neues Kindergartenjahr gestartet!
Die neuen Kinder haben sich schnell eingelebt, so das schon die ersten Aktionen und Angebote stattfinden konnten.
So waren schon die Kleinsten im Emmerauenpark zum Buddeln und Toben und die “Großen” erfahren gerade ganz viel zum Thema: “Der Apfel”!

Wir freuen uns auf weitere spannende Aktionen und Erlebnisse!!!