Lasst die Väter an den Kochtopf

„Alles Schnitzel oder was?“

Mit 12 Vätern haben Gordana und Klaudia wieder den Kochlöffel geschwungen.

Diesmal musste ein „Schwein“ dran glauben, aber natürlich nicht ein ganzes sondern nur der Kaiserteil bzw. die Nuss. Das sind nämlich die Teile, aus denen Schnitzel
geschnitten werden. Und Schnitzel war eben dieses Mal das Thema. Es gab diese in sämtlichen Variationen: paniert, überbacken, mit Kartoffelkruste, mit und ohne
Marinade…

Eigentlich hätte sich die ganze Nachbarschaft einfinden müssen, solche Düfte breiteten sich aus.Beim anschließenden gemeinsamen Essen wurden dann sogar schon die Ideen für das nächste Kochen laut. Und ich muss sagen, die Väter überschlugen sich einfach
so mit neuen Vorschlägen

Fazit: Nach Teil 4 wird Teil 5 folgen. Es hat wieder riesigen Spaß gemacht und Klaudia und Gordana freuen sich schon auf den nächsten Abend.

Eines der vielen ausprobierten Rezepte:

Burgenländisches Bauernschnitzel

Zutaten:

  • 4 Schweineschnitzel
  • 4 Kartoffeln
  • 1 Ei
  • 4 TL Mehl
  • Salz und Pfeffer
  • Majoran
  • Knoblauch
  • Oregano
  • Öl

Zubereitung

Das Fleisch mit Salz, Pfeffer und etwas Knoblauch würzen und etwas ziehen lassen. Die rohen, mehligen Kartoffeln schälen und reiben. Ein Ei mit Salz, Pfeffer, Knoblauch, Majoran und Oregano schaumig schlagen. Die ausgedrückten Kartoffeln und das Mehl darunter ziehen. Das Fleisch zuerst in Mehl, dann in der Kartoffelmasse wenden und in heißem Fett goldbraun backen. Dazu reicht man Salat.

[Text: Gordana Kleine]

Ein Gedanke zu „Lasst die Väter an den Kochtopf“

  1. Es war wieder ein wunderschöner Abend mit tollen Rezepten. Solche Veranstaltungen mit engagierten Mitarbeitern machen diesen Kindergarten zu einem ganz besonderen!

Kommentare sind geschlossen.